direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lehrveranstaltungen

Bautechnische und bauphysikalische Grundlagen (vormals Materiallehre und Bauphysik I)

6 ECTS
Ab dem Wintersemester 2019/20 findet das Modul nur noch im Wintersemester statt. Die Vorlesung besteht weiterhin aus zwei Pfichtveranstaltungen:

  1.  Bauphysik, Raumakustik und baulicher Schallschutz  (Prof. Vogdt)
  2.  Materiallehre und Brandschutz  (Prof. Stephan)


Die Studierenden erwerben die Grundlagen der Materiallehre sowie des Wärme-, Feuchte-, Schall- sowie des Brandschutzes. Ziel ist es, dass die Studierenden phänomenologisch ein grundlegendes Verständnis für die abgestimmte Materialwahl und den bauphysikalischen Prozessen sowie deren Wechselbeziehung erlernen. Die erworbenen Kenntnisse wenden sie anschließend auf exemplarische Baukonstruktionen der Gebäudehülle an. Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage Konstruktionsdetails bauphysikalisch richtig zu entwickeln und bauphysikalische Nachweise zu führen.



Inhalt der Veranstaltung

  • Materialeigenschaften und Baustoffkenngrößen bei Vollholz und Holzwerkstoffen, Metallen, Bindemitteln, Beton, Mauerwerk, Naturstein, Glas, Kunststoffen, Beschichtungen
  • Brandschutz
  • Phänomene der Bauphysik
  • Winterlicher Wärmeschutz
  • Energetische Bilanzierung
  • Sommerlicher Wärmeschutz
  • Tauwasserschutz
  • Schimmelpilzbildung
  • Witterungsschutz
  • Grundlagen der Bau- und Raumakustik
  • Umsetzung der Grundlagen an ausgewählten Baukonstruktionen der Gebäudehülle

Schriftliche Prüfung

  • Klausur, 90 min
  • umfasst Themen beider Veranstaltungen

    Nach oben

    Bauphysikalisches Konstruieren (vormals "Materiallehre und Bauphysik II")

    6 ECTS
    Integrierte Veranstaltung im Sommersemester

    Das Modul hat das Ziel, den im Modul Materiallehre und Bauphysik I bereits erlernten Stoff zu vertiefen und schließlich an einem Übungsbeispiel anzuwenden und zu präsentieren.


    Inhalt der Veranstaltung

    • Entwicklung von Konstruktionen unter besonderer Berücksichtigung wechselseitiger Einflüsse von der Bauphysik und Materiallehre

    Portfolioprüfung

    Nach oben

    Gebäude und Energie

    3 ECTS
    Vorlesung im Wintersemester


    Die Studierenden erwerben Kenntnisse über die energetische Bilanz von Wohn- und Nichtwohngebäuden. Ziel ist es, dass die Studierenden phänomenologisch ein grundlegendes Verständnis für die Zusammenhänge aus Klima, baulichen Maßnahmen sowie Energiequellen und –senken im Gebäude entwickeln.

     

    Inhalt der Veranstaltung

    • energetische Bilanzierung
    • Einfluss des architektonische Entwurfs auf den Energiebedarf

    Schriftliche Klausur

    • Klausur, 120 min

    Zusatzinformationen / Extras

    Direktzugang

    Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe